Wie funktioniert ein Feuerlöscher?

 

Letzte Woche unternahmen wir, die Klasse 3 a, einen besonderen Unterrichtsgang zum Rudolf-Diesel-Gymnasium.

 

Ein Lehrer, Herr Schwarz, zeigte uns, wie man einen Feuerlöscher richtig bedient. Zunächst hatte er Bedenken, ob Drittklässler das schon können, da er sonst diese Versuche nur mit Schülern der 10. Klasse macht.

Da wir aber im Rahmen des HSU-Unterrichts schon Versuche mit Feuer gemacht hatten und die Schule immer noch steht, hatte unsere Lehrerin großes Vertrauen in uns und sagte zu.

 

 

Schutzbrillen Herr Schwarz begrüßte uns sehr freundlich und gab uns allen Schutzbrillen.

 

Er erklärte uns den Feuerlöscher:

 

 Zuerst muss man den Sicherungsring ziehen. An unserem Feuerlöscher war er gelb, er kann aber auch andere Farben haben.

 Sicherungsring

 

Anschließend muss man auf den roten Auslöseknopf fest schlagen. Man hört, wie ein Überdruck entsteht, der das Löschmittel in das Steigrohr presst.

Knopf

 

Von dort kann man mit der Löschpistole auf das Feuer zielen. Dabei sollte man immer nur stoßweise drücken und nicht lange auf das Feuer halten.

zielen

 

Als Brandquelle hat Herr Schwarz ein altes Handtuch mit Benzin übergossen und nach jedem Löschversuch wieder neu angezündet.

 richtig

 

Wichtig beim Löschen ist, von unten auf das Feuer zu zielen und nicht oben drüber.

 von unten

 

Es war sehr spannend, auszuprobieren, ob jeder von uns das Feuer löschen konnte. Es gelang allen, obwohl einer der Feuerlöscher defekt war, und wir schnell einen neuen entsichern mussten.

 Ohje

 

Dabei entwickelten sich riesige Rauchwolken, vor denen wir immer wieder fliehen mussten, da der Rauch giftig ist.

giftig

 

Es hat uns allen großen Spaß gemacht und Herr Schwarz war ganz begeistert, dass die „Kleinen“ auch schon dazu in der Lage sind, ein Feuer zu bekämpfen.

Zur Belohnung gab es für alle Kinder und die Lehrer noch ein Eis!

Eis

   
© Werner-von Siemens-Grundschule *** Augsburg-Hochzoll