„Besuch beim Hasen“ –

 

eine Buchempfehlung der Klasse 3a

 

Wir haben in der Klasse gemeinsam ein Buch gelesen, das uns allen sehr gut gefallen hat. Geschrieben hat es Christian Oster. Katja Gehrmann hat sehr ansprechende Illustrationen dazu gemacht.

Wir haben dieses Buch als Klassensatz an unserer Schule und wollen euch Lust machen, es auch zu lesen.

Im Anschluss daran haben wir das Quiz zum Buch gelöst, das auf der Internetplattform Antolin zu finden ist.

1. Inhalt

Es war einmal ein Hase, der war gerade in eine neue Gegend gezogen. Seine Nachbarn haben ihm nicht einmal einen Blick zugeworfen. Damit sie ihn nicht immer ignorieren, kaufte er sich eine besonders schöne Türglocke mit einem ausgesprochen melodischen Klang.

Mitten in der Nacht, es war 13 Minuten nach Mitternacht, hörte der Hase seine Klingel. Zuerst dachte er, er hätte geträumt, dann ertönte die Klingel noch einmal. Verwundert machte er auf und da stand der Fuchs!

Der Hase schlug die Tür zu, aber der Fuchs steckte seine Pfote in den Türschlitz.
Nach und nach kamen seine Nachbarn, die Waldmaus und der Igel.

Nun hatte der Fuchs alle drei in seiner Gewalt…

Wie es weitergeht, müsst ihr selbst herausfinden.

von Youssef

2. Unsere Meinungen zu dem Buch

 

Ich fand das Buch spannend. Besonders gut gefiel mir die Idee, wie der Fuchs den Hasen fressen wollte.

Eleni


Ich fand das Buch sehr überraschend.

Zinajda


Meine persönliche Meinung: sehr gut!

Jan A.


Ich fand die Geschichte spannend, überraschend, interessant und lustig. Es gab auch schöne Wendungen.

Emil

 

3. Empfehlung

Ich würde das Buch für Leser von 7 bis 9 Jahren empfehlen. Es enthält viele Bilder und ist in großer Schrift und einfachen Worten geschrieben.

Jakob


 Unsere Bilder

(von Carolina, Jamina, Johanna, Viliana, von links nach rechts)

von Carolina von Jaminavon Johanna von Viliana

   
© Werner-von Siemens-Grundschule *** Augsburg-Hochzoll