Unsere ZuKiNa-Aktionen im Winter sind so spannend!

HEP (ZuKiNa: "Zukunft für Kinder und Natur")

 

Diese Fragen brachte Herr Vogt für uns mit:

 

Warum platzen Bäume im Winter nicht?

Eine volle Plastikflasche, in der Wasser gefriert, kann platzen, weil das Eis mehr Platz braucht als das Wasser. Flaschen klein

 

 Bäume holen auch im Winter Grundwasser aus dem Boden.

Aber warum gefriert das Wasser in den Bäumen nicht und sie platzen nicht?

Baumgrafik

Der Trick ist:
Die Bäume mischen das Wasser mit Zucker. Das funktioniert genau so gut wie unser Streusalz auf der Straße. Damit halten sie Temperaturen bis ca. -25°C aus.

Aus manchen Bäumen wird dieser süße Saft herausgeholt und verkauft. Kennst du Ahornsirup?


Werden Fische im Winter tiefgefroren?

Im Winter ist das Wasser im Teich ganz ruhig.

Es gibt Schichten mit verschiedenen Temperaturen.

Ganz unten ist das 4°C kalte Wasser. In diesem Wasser sind die Teilchen am dichtesten zusammen, deshalb sinkt es nach unten.
Das Eis ganz oben hat zwischen 0 und -1°C.
Dazwischen gibt es mehrere andere Schichten.

So finden die Fische immer ein gutes Plätzchen.

Wenn im Frühling das Eis schmilzt, kommt Bewegung ins Wasser.

Sobald das Schmelzwasser an der Oberfläche 4°C warm wird.... genau! - sinkt es nach unten.
Wärmeres Wasser steigt nach oben. Der ganze Teich ist in Bewegung.

 

 In unserem „Teich“ im Klassenzimmer konnten wir das sehen:

   
Hier strömt das kalte blaue Wasser
aus den schmelzenden Eiswürfeln
nach unten.
Versuch 3
   
Hier strömt warmes rotes Wasser
hoch zur Oberfläche.
Versuch 2

 

 Im Sommer gibt es wieder feste Schichten.

Im Herbst kommt alles in Bewegung, sobald das Wasser ganz oben 4°C kalt wird und...?

 Versuch 1

 

Sooo dicht sind die kleinsten Wasserteilchen zusammen, wenn das Wasser 4°C kalt ist. Hier probierte es die Klasse 2d mit Herrn Vogt ganz praktisch aus.

 

Gruppe

   
© Werner-von Siemens-Grundschule *** Augsburg-Hochzoll